Zusatzmodul Wundtherapeut:in

Terminauswahl

Beschreibung:

Du suchst nach neuen Herausforderungen? Du möchtest pflegebedürftigen Menschen zur Genesung verhelfen? Du arbeitest in der Wundversorgung?

Dann beachte bitte die rechtlichen Änderungen seit 2022.

Nach § 37 Abs. 7 SGB V ist in der Bundesrahmenempfehlung nach § 132a SGB V die Leistung der spezialisierten Wundversorgung sowie die damit zusammenhängenden Qualifikationsvoraussetzungen geregelt. Die Richtlinie ist um die Gesamtregelung der speziellen Wundversorgung sowie der Wundzentren ergänzt und in Folge in die Verträge zur Erbringung der häuslichen Krankenpflege eingearbeitet worden.

Die Gesetzesänderung sieht vor, dass chronische und schwer heilende Wunden auch von spezialisierten pflegerischen Einrichtungen außerhalb der Häuslichkeit versorgt werden können, wenn das in diesem Rahmen eingesetzte Pflegefachpersonal über die notwendigen Fachkenntnisse verfügt und mindestens eine Fachkraft die notwendige Zusatzqualifikation für leitendes Personal nachweist.

Wir bieten dir mit unseren modularen Kurskonzepten die Möglichkeit, dich flexibel und schnell weiter zu qualifizieren.

Zielgruppe:

Pflegefachfrau/Pflegefachmann (m/w/d), Gesundheits- und Krankenpfleger:in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger:in, Altenpfleger:in oder eine höherwertige medizinische Ausbildung z.B. als Ärzt:in

Anmeldungs-/Zugangsvoraussetzung:

  • Abschluss einer 3-jährigen Berufsausbildung (siehe Zielgruppe)
  • 1 Jahr Berufspraxis in Vollzeit (bei einer Teilzeitbeschäftigung entsprechend länger) in den genannten Berufen
  • Gültige Teilnahmebescheinigung über die Weiterbildung „Wundexpert:in“ im Umfang von 84 Unterrichtsstunden bei einem Bildungspartner der Dekra Certification GmbH

Bitte sende uns, nachdem du die persönliche Anmeldebestätigung erhalten hast, vor Kursbeginn, folgende Unterlagen per E-Mail zu:

  • Kopie deiner Urkunde der Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung der genannten Zielgruppen oder die Kopie des Abschlusszeugnisses eines vergleichbaren Studiums
  • Arbeitgebernachweis über mindestens 1 Jahr Berufspraxis in den genannten Berufen

Der Arbeitgebernachweis muss wie folgt aufgebaut sein:

1. Angabe zur Person (Vor, Nachname & Geburtsdatum, Funktionsbezeichnungen/Bezeichnung, die auf der Berufsurkunde steht)

2. Berufserfahrung seit welchem Jahr?  (Das Unternehmen darf nur die Berufserfahrung bestätigen, die die Person im entsprechenden Unternehmen erlangt hat. Sollte die Person nicht mindestens 1 Jahr in dem entsprechenden Unternehmen tätig sein, wird ein Arbeitszeugnis des oder der ehemaligen Arbeitgeber gefordert).

3. Wöchentliche Arbeitszeit

4. Das Anschreiben muss auf Firmenpapier erstellt werden sowie einen Firmenstempel und den Namen der unterzeichnenden Personen in Druckbuchstaben enthalten.

  • Teilnahmebescheinigung über eine Teilnahme an 84 Unterrichtsstunden der Weiterbildung „Wundexpert:in“ bei einem Bildungspartner der Dekra Certification GmbH

Technische Voraussetzungen:

  • Computer, Laptop mit DSL-Internetzugang
  • Headset/Kopfhörer, alternativ Lautsprecher und Mikrofon
  • Eine Kamera ist zwingend erforderlich, um deine Anwesenheit bestätigen zu können.
  • Für die Anwesenheitsdokumentation und die damit zusammenhängende Ausstellung des Zertifikates ist die Teilnahme von mehr als einer Person an einem Arbeitsplatz im Unterricht nicht möglich.

Kurskonzept:

  • 83 Unterrichtsstunden im Online-Live-Seminar
  • 1 Unterrichtsstunde beaufsichtigte Multiple Choice Abschlussprüfung im E-Campus
  • Unterrichtstage siehe Seminardaten
  • Laufzeit: 11 Unterrichtstage/ca. 6 Wochen

DEKRA-Zertifizierung:

  • Eine Zertifizierungsprüfung über unseren Kooperationspartner, die DEKRA Certification GmbH, ist nach dem erfolgreichen Absolvieren des Zusatzmoduls optional möglich.
    Eine Zertifizierung ist nur möglich, wenn vorab die Weiterbildung „Wundexpert:in“ mit einem Umfang von 84 Unterrichtsstunden bei einem Bildungspartner der Dekra Certification GmbH absolviert wurde.
    Die Bildungspartner sowie alle Informationen zur Zertifizierung findest du unter
    https://www.dekra-certification.de/de/gesundheit-und-pflege/
  • Die Kosten für die Zertifizierung werden zzgl. von der DEKRA in Rechnung gestellt.

Inhalte der Weiterbildung:

  • Ulcus cruris/Differenzialdiagnose Ulcus cruris, Ursachen und Pathophysiologie der PAVK Lokaltherapie: Behandlungsprozess/Management
  • Schmerz(-management)
  • dermatologische Wunden und komplexe Wundsituationen
  • dermatologische Wunden
  • komplexe Wundsituationen
  • Organisation einer Wundambulanz
  • Zertifizierungsverfahren für klinische Einrichtungen
  • Wunddokumentationssystem Wundmanagement in der Klinik, Wunddokumentationssysteme
  • Lebensqualität, Selbstpflegemanagement und Edukation Lebensqualität, Selbstpflegemanagement, Edukation
  • adjuvante (unterstützende) Maßnahmen
  • Schnittstellenmanagement, Dokumentation
  • wissenschaftlich orientiertes Arbeiten/Prüfungsvorbereitung

Abschluss:

Zertifikat (Voraussetzung für den Erhalt des Zertifikates ist das Einhalten der maximalen Fehlzeit von 10%)

Wir l(i)eben Pflege- und unsere Umwelt! Zertifikate versenden wir als PDF per E-Mail. Du erhältst dein Zertifikat bis spätestens 3 Wochen nach Beendigung der Weiterbildung.

Hinweis:

Die apm Weiterbildung GmbH übernimmt keine Verantwortung für Nachteile, die sich aufgrund fehlender Seminarvoraussetzungen bei den Teilnehmenden ergeben. Dies gilt auch für den Fall, dass Kostenträger oder zuständige Behörden aufgrund landesspezifischer Besonderheiten und Regelungen im Bundesland des Auftraggebers im Nachgang der Teilnahme das erworbene Zertifikat nicht anerkennen.
Die Sicherstellung der persönlichen Erfüllung anerkennungsrelevanter landesspezifischer Kriterien obliegt dem Auftraggeber.

Förderung:

  • Bildungsscheck (NRW & MV), Weiterbildungsbonus Plus (HH)
  • Bitte informiere dich vor der Anmeldung, ob und welche Förderung für dich in Frage kommt. Nicht alle Förderungen sind mit jeder Fort- und Weiterbildung kombinierbar.
  • WICHTIG: Auf dem Förderbescheid muss unbedingt die apm Weiterbildung GmbH als der ausrichtende Bildungsträger sein.
  • ALLGEMEINE INFO: Die Förderung muss 3 Wochen vor Beginn des Seminars an folgender Adresse korrekt und im Original vorliegen:
    apm Weiterbildung GmbH, Alte Straße 65, 44143 Dortmund
    Eine Annahme nach Ablauf der Frist ist nicht möglich.
  • Bitte beachte, dass eine geförderte Teilnahme am regulären Kurspreis bemessen wird. 

Rechnung:

Rechnungen werden per E-Mail versendet.

Sofern du deine Rechnung per Post erhalten möchtest, gib uns eine schriftliche Rückmeldung mit dem Titel der Weiterbildung, dem Starttermin und des Teilnehmernamens an: fortbildung@apm.de

Eine Kursteilnahme ist nur nach vollständigem Ausgleich der Rechnung vor Kursbeginn möglich.

Eine Ratenzahlung ist in drei Monatsraten, ab einer Teilnahmegebühr in Höhe von 1.000 €, möglich.

Eine Anzahlung in Höhe von 500 € ist sofort fällig, die zwei Folgeraten sind bis zum 5. Werktag eines jeden Folgemonats zu zahlen.

Bei Förderungen ist keine Ratenzahlung möglich.

FAQ:

Zielgruppe: Für wen wurden die Weiterbildungen konzipiert?
Wie ist der Aufbau im Basiskurs Wundexpert:in?
Wie ist der Aufbau im Zusatzmodul Wundtherapeut:in?
Was ist Bestandteil der Weiterbildung „Wundtherapeut:in“?
Welche Kursform/Weiterbildung ist die Richtige für mich?
Welche technischen Voraussetzungen muss ich erfüllen, um an der Weiterbildung am Online-Live-Seminar teilzunehmen?
Wie melde ich mich für diese Weiterbildungen an?
Wie werden die Kursgebühren bezahlt für diese Weiterbildungen?
Gibt es Fördermöglichkeiten für diese Weiterbildungen?
Kann ich eine Ratenzahlung für diese Weiterbildungen beantragen?
Gibt es eine Abschlussprüfung nach den Weiterbildungen?
Was bedeutet Zertifizierung nach „DEKRA“?
Worin besteht der Unterschied zwischen „ICW“ und „DEKRA“?
Wie lange dauert die Bearbeitung eines Zertifikats?

Zielgruppe: Für wen wurden die Weiterbildungen konzipiert?

Für beide Weiterbildungen solltest du in folgenden Berufen einen Abschluss sowie mindestens 1 Jahr Berufspraxis in Vollzeit in den genannten Berufen vorweisen können:

  • Pflegefachfrau/Pflegefachmann
  • Gesundheits- und Krankenpfleger:in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger:in
  • Altenpfleger:in
  • oder höherwertige medizinische Ausbildung

Wie ist der Aufbau im Basiskurs Wundexpert:in?

  • 67 Unterrichtsstunden im Online-Live-Seminar (9 Tage)
  • 16 Unterrichtsstunden Ortspräsenz-Seminar (2 Tage)
  • 1 Unterrichtsstunde beaufsichtigte Multiple Choice Prüfung im E-Campus

Wie ist der Aufbau im Zusatzmodul Wundtherapeut:in?

  • 83 Unterrichtsstunden im Online-Live-Seminar (11 Tage)
  • 1 Unterrichtsstunde beaufsichtigte Multiple Choice Prüfung im E-Campus

Was ist Bestandteil der Weiterbildung „Wundtherapeut:in“?

Die Weiterbildung umfasst zwei Teile. Den Basiskurs Wundexpert:in mit 84 Unterrichtsstunden und das Zusatzmodul Wundtherapeut:in mit weiteren 84 Unterrichtsstunden. Dieser Kurs ist Modular. Du kannst ihn in zwei Teilen absolvieren, oder auch als gesamte Weiterbildung mit 168 Unterrichtsstunden.

Welche Kursform/Weiterbildung ist die Richtige für mich?

Die Wahl deiner Kursform richtet sich nach deiner derzeitigen Qualifizierung. Falls du vorab qualifiziert bist, wende dich an das zuständige Kursmanagement. Wir finden gemeinsam heraus, wo du einsteigen kannst.

Wenn du bisher noch keine Weiterbildung im Bereich der Wundversorgung absolviert hast, musst du in jedem Fall mit dem Basiskurs beginnen.

Welche technischen Voraussetzungen muss ich erfüllen, um an der Weiterbildung am Online-Live-Seminar teilzunehmen?

Die technischen Voraussetzungen für unsere Online-Live-Seminare findest du hier:

Wie melde ich mich für diese Weiterbildungen an?

Eine Anmeldung kannst du oder dein Arbeitgeber online über die Seminarsuche (Lupe) auf unserer Homepage vornehmen: www.apm.de Bitte beachte, dass es sich hierbei um eine verbindliche Buchung handelt, bei der du unseren AGB zustimmst. Details zu Stornierungen u. a. findest du unter AGB.

Wie werden die Kursgebühren für diese Weiterbildungen bezahlt?

Wenn du dich privat angemeldet hast, erhältst du eine Rechnung an die von dir angegebene Mailadresse. Wenn du von deinem Arbeitgeber angemeldet wurdest, ist dieser auch der Empfänger der Rechnung. Die Rechnung erhältst du ca. 5 Wochen vor Beginn der Weiterbildung.

Gibt es Fördermöglichkeiten für diese Weiterbildungen?

Da dieser Kurs nicht AZAV-zertifiziert ist, kannst du keinen Bildungsgutschein einreichen.

Einen Bildungsscheck hingegen nehmen wir an, sofern dieser korrekt ausgestellt ist.

WICHTIG: Auf der jeweiligen Förderung muss unbedingt der ausrichtende Bildungsträger (apm Weiterbildung GmbH, Alte Straße 65, 44143 Dortmund) eingetragen sein, der die Weiterbildung durchführt. Die Förderung muss bei uns 3 Wochen vor Beginn des Seminars korrekt und im Original in Dortmund vorliegen. Eine Annahme nach Ablauf der Frist ist nicht möglich. Bitte beachte, dass jeweils nur eine Förderung oder Rabattierung (bpa-Mitglieds-Preise) pro Seminaranmeldung möglich ist.

Kann ich eine Ratenzahlung für diese Weiterbildungen beantragen?

Gerne ermöglichen wir dir auch eine Ratenzahlung, die du bitte spätestens bei Kursanmeldung angibst. Folgende Konditionen bieten wir an:

  • Ratenzahlung ist in drei Monatsraten, ab einer Teilnahmegebühr von 1.000 € möglich.
  • Eine Anzahlung in Höhe von 500 € ist sofort fällig, die Folgeraten sind bis zum 5. Werktag eines des Folgemonats zu zahlen.
  • Bei Förderungen ist keine Ratenzahlung möglich!

Bei vorliegenden Förderungen ist keine Ratenzahlung möglich!

Gibt es eine Abschlussprüfung nach den Weiterbildungen?

Ja, eine trägerinterne Abschlussprüfung erfolgt am letzten Kurstag. Du absolvierst eine beaufsichtigte Multiple Choice Prüfung im E-Campus. Bei Nichtbestehen kann ein Zweitversuch terminiert werden.

Was bedeutet Zertifizierung nach „DEKRA“?

Die Dekra Certification GmbH ist unser Kooperationspartner für die Zertifizierung deiner Weiterbildung(en). Nach erfolgreichem Abschluss hast du die Möglichkeit dich anschließend zu einer externen Zertifizierungsprüfung anzumelden. Diese erfolgt Online circa 2-4 Wochen nach Kursende. Prüfungstermine- sowie Informationen erhältst du zum Start deiner Weiterbildung.

Worin besteht der Unterschied zwischen „ICW“ und „DEKRA“?

Gemeinsamkeit:

  • Beide Weiterbildungen befähigen dich der fachgerechten Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden sowie zur Umsetzung präventiver Maßnahmen.

Unterschied:

  • Die Weiterbildungen nach ICW werden in Ortspräsenz durchgeführt. Zudem ist eine Hospitation in Einrichtungen, die auf die Pflege und Behandlung von Patienten mit chronischen Wunden spezialisiert sind, notwendig. Die Hospitation ist in Eigenregie zu organisieren.
  • Die Weiterbildung nach DEKRA wird vorwiegend als Online-Live-Seminar durchgeführt. Zusätzlich finden an 2 Tagen fachpraktische Unterweisungen in Ortspräsenz statt.

Wie lange dauert die Bearbeitung eines Zertifikats?

Die apm-Zertifikate werden ca. innerhalb von 3 Wochen nach Kursende per E-Mail an dich versendet. Voraussetzung für den Erhalt des Zertifikats ist das Einhalten der maximalen Fehlzeit von 10%.