Weiterbildung
Außerklinische Intensivpflege

FAQ

An wen richtet sich diese Weiterbildung?
Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
Welche technischen Voraussetzungen muss ich erfüllen, um an der Weiterbildung im Online-Live-Seminar teilzunehmen?
Ist diese Weiterbildung DIGAB zertifiziert?
Wird die Weiterbildung vom MDK anerkannt?
Wie läuft die Weiterbildung ab?
Was muss ich bezüglich des erforderlichen Praktikums beachten?
Muss ich mir die Praktikumsplätze für das erforderliche Praktikum selber suchen?
Was mache ich, wenn ich kein außerklinisches bzw. innerklinisches Praktikum finde?
E-Learning, was genau ist das?
Welche Vorteile hat E-Learning?
Welche Nachteile hat E-Learning?
Was ist Blended-Learning?
Kann ich das E-Learning einmal ausprobieren?
Wird mir gezeigt wie ich so ein E-Learning mache?
Habe ich beim E-Learning einen Ansprechpartner, wenn ich inhaltlich nicht zurechtkomme?
Was ist bei technischen Problemen?
Ich kann mich nicht einloggen
Warum macht die apm nicht 100% E-Learning?
Kann ich das E-Learning sowohl am PC, als auch am Laptop, am Tablet oder am Smartphone durchführen?
Wird die Abschlussprüfung online oder in Ortspräsenz absolviert?
Ich habe einen Zwischentest nicht bestanden. Was nun?
Ich habe die Abschlussprüfung nicht bestanden. Was nun?
Wie lange dauert die Bearbeitungszeit eines Zertifikats?
Welchen Abschluss erreiche ich am Ende der Weiterbildung? Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um die Weiterbildung mit einem apm-Zertifikat erfolgreich abzuschließen?
Gibt es ein Handout oder Skripte?
Muss ich ein Begleitbuch kaufen?
Wie lange habe ich Zeit, um die Weiterbildung abzuschließen?
Ich kann am geplanten Ortspräsenzunterricht nicht teilnehmen, was nun?
Ich kündige bei meinem Pflegedienst, während der Weiterbildung oder ich werde gekündigt, was nun?
Was kostet die Weiterbildung?
Gibt es Fördermöglichkeiten?
Kann ich eine Ratenzahlung beantragen?

An wen richtet sich diese Weiterbildung?

Diese Weiterbildung richtet sich an Pflegefachkräfte, die in die außerklinische Versorgung von Beatmungspatienten eingebunden sind. Die Teilnehmer:innen erhalten sowohl einen grundlegenden Überblick und Hintergrundwissen zur außerklinischen Intensivpflege als auch mehr Sicherheit im Umgang mit und in der Versorgung von intensiv-pflegebedürftigen Menschen.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Du bist ausgebildete:r Gesundheits- und Krankenpfleger:in oder ausgebildete:r Kindergesundheits- und Krankenpfleger:in. Als examinierte:r Altenpfleger:in erfüllst Du die Zugangsvoraussetzungen ebenfalls. Ein zuvor absolviertes vierwöchiges Praktikum in der außerklinischen Intensivpflege ist sinnvoll, jedoch keine zwingende Voraussetzung.
Die Stunden eines vor der Weiterbildung absolvierten Praktikums werden der Weiterbildung selbst nicht angerechnet.

Welche technischen Voraussetzungen muss ich erfüllen, um an der Weiterbildung im Online-Live-Seminar teilzunehmen?

Die technischen Voraussetzungen für unsere Online-Live-Seminare findest Du hier:

Ist diese Weiterbildung DIGAB zertifiziert?

Nein, laut der aktuellen Bundesrahmenempfehlung (Rahmenempfehlungen nach § 132l Abs. 1 SGB V zur Versorgung mit Häuslicher Krankenpflege vom 10.12.2013 i.d.F. vom 30.08.2019) ist das in der alten Form nicht mehr notwendig. Es reicht, wenn z. B. das Curriculum einer Fachgesellschaft beachtet wird. Die Weiterbildung entspricht den Anforderungen der Bundesrahmenempfehlung und ist inhaltlich angelehnt an die Lehrpläne von DIGAB und KNAIB.

Wird die Weiterbildung vom MDK anerkannt?

Ja, doch die Antwort auf diese Frage bedarf einer kurzen Erklärung. Bis Ende 2020 sind die Kostenträger und die Leistungserbringer (Krankenkassen) aufgefordert, die Bundesrahmenempfehlung (Rahmenempfehlungen nach § 132a Abs. 1 SGB V zur Versorgung mit Häuslicher Krankenpflege vom 10.12.2013 i.d.F. vom 30.08.2019) über Rahmenverträge umzusetzen. Aktuell ist die Situation so, dass die Bundesrahmenempfehlung schon für eine erhebliche Zahl der Kostenträger, Richtschnur ist, auch ohne Rahmenvertrag. Die QPR (Qualitätsprüfungsrichtlinien des MDK) hinkt da etwas nach. Im Klartext: Die Bundesrahmenempfehlung sticht QPR, sie ist das höhere Rechtsgut.
Gemäß des MDS (Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. oder Medizinischer Dienst des GKV-Spitzenverbandes) vom 05.03.2020 ist eine DIGAB-Zertifizierung nicht erforderlich. Die Qualitätsprüfrichtlinien des MD werden bis zur Jahresmitte entsprechend der Bundesrahmenempfehlung angepasst.

Wie läuft die Weiterbildung ab?

Die Weiterbildung besteht aus einem theoretischen Teil und 2 Praktika (außerklinisch & innerklinisch). Der theoretische Teil besteht aus 4 Online-Live-Seminar-Tagen und Lerneinheiten, die über unseren E-Campus absolviert werden. Die Unterrichtstage im Online-Live-Seminar sind in 2 Blöcke geteilt. Es erfolgt 1 Einführungstag, dem 4 Wochen später ein 3-tägiger Block folgt. Zwischen Block 1 und Block 2 hast Du Zeit, die Lerninhalte im E-Campus zu bearbeiten und die erste Prüfung abzuschließen. Nach Block 2 absolvierst Du die Prüfung im E-Campus. Nach Abschluss der Theorie absolvierst Du 2 Praktika von jeweils 40 Zeitstunden. Die Inhalte dieser Weiterbildung kannst Du der Kursausschreibung entnehmen.

Was muss ich bezüglich des erforderlichen Praktikums beachten?

Im Rahmen der Weiterbildung muss ein Praktikum über insgesamt 80 Zeitstunden durchgeführt werden:
40 Stunden klinisches Praktikum: Interdisziplinäre (Kinder-) Intensivstation, internistische (Kinder-) Intensivstation, klinisches Beatmungs- oder Weaning Zentrum.
40 Stunden außerklinische Beatmungspflege: Beatmungswohngemeinschaft/organisiertes Wohnen, häusliche Beatmungspflege 1:1, Beatmungspflegesituation im betreuten Wohnen, Beatmungspflegesituation in der stationären Pflege.

Muss ich mir die Praktikumsplätze für das erforderliche Praktikum selber suchen?

Ja. Das Praktikum in der außerklinischen Intensivpflege kannst Du eventuell in Deinem Pflegedienst absolvieren, z. B. in einer Beatmungs-WG. Das klinische Praktikum muss auf einer interdisziplinären Intensivstation oder in einem Weaning-Zentrum durchgeführt werden

Was mache ich, wenn ich kein außerklinisches bzw. innerklinisches Praktikum finde?

Generell gilt, dass sich jede:r Teilnehmer:in sowohl ein außerklinisches als auch ein innerklinisches Praktikum suchen muss. Falls Du aus nachvollziehbaren Gründen kein außerklinisches oder innerklinisches Praktikum antreten kannst, ist es möglich zwei außerklinische bzw. innerklinische Praktika zu absolvieren.

E-Learning, was genau ist das?

Beim E-Learning wird der Lerninhalt elektronisch vermittelt z. B. über ein Video, oder eine Präsentation mit gesprochenem Text. Abgerufen wird ein E-Learning z. B. über das Internet.

Welche Vorteile hat E-Learning?

E-Learning hat viele Vorteile. Man kann von jedem Ort zu jeder Zeit lernen. Du bestimmst das Lerntempo und nicht ein Dozent, der vorträgt. Du kannst jede Lektion beliebig oft wiederholen. Fahrtkosten entfallen, ebenso Übernachtungskosten. Das Wissen einer ganzen Redaktion und nicht eines einzelnen Dozenten wird in einer E-Learning-Lektion abgebildet. E-Learning ist klimafreundlich, weil beispielsweise Fahrten zum Ort einer Fort- oder Weiterbildung entfallen

Welche Nachteile hat E-Learning?

Wesentlicher Nachteil von E-Learning ist, dass der Dozent nicht in „Echtzeit“ erreichbar ist. Jedoch stehen alle Dozenten für Rückfragen per E-Mail zur Verfügung.

Was ist Blended-Learning?

Unter Blended-Learning versteht man die Kombination von E-Learning mit Ortspräsenzunterricht

Kann ich das E-Learning einmal ausprobieren?

Selbstverständlich kannst Du das E-Learning einmal ausprobieren. Wir haben Probelektionen für Dich bereitgestellt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Teste unsere E-Learning-Demo zur Weiterbildung unter den folgenden Links:
https://apm-ecampus.de/fileadmin/dateien/Demo-Schulung/AIP_Modul2a/story_html5.html
https://apm-ecampus.de/fileadmin/dateien/Demo-Schulung/AIP_Modul2b/story_html5.html

Wird mir gezeigt wie ich so ein E-Learning mache?

Selbstverständlich erhältst Du eine umfassende Einführung.

Habe ich beim E-Learning einen Ansprechpartner, wenn ich inhaltlich nicht zurechtkomme?

Bei inhaltlichen Fragen kannst Du Dich per E-Mail über unser Kontaktformular direkt an uns wenden. Des Weiteren können Fragen von allgemeinem Interesse in einem Forum gestellt werden. Außerdem ist es selbstverständlich möglich, im Ortspräsenzunterricht Fragen zu vorangegangenen E-Learning-Lektionen zu stellen.

Was ist bei technischen Problemen?

Bei technischen Problemen wende Dich bitte an unseren technischen Support.

Ich kann mich nicht einloggen

Bitte wende Dich in diesem Fall an unsere Kursmanager:in.

Warum macht die apm nicht 100% E-Learning?

In der Bundesrahmenempfehlung wird auf einen 50% Anteil von Ortspräsenzunterricht bestanden.

Kann ich das E-Learning sowohl am PC, als auch am Laptop, am Tablet oder am Smartphone durchführen?

Ja, Du kannst das E-Learning mit jedem dieser Endgeräte durchführen.

Wird die Abschlussprüfung online oder in Ortspräsenz absolviert?

Die Abschlussprüfung wird online absolviert.

Ich habe einen Zwischentest nicht bestanden. Was nun?

Dann wiederholst Du den Zwischentest.

Ich habe die Abschlussprüfung nicht bestanden. Was nun?

Du kannst die Abschlussprüfung einmal wiederholen, jeweils frühestens 2 Wochen nach dem ersten Versuch.

Wie lange dauert die Bearbeitungszeit eines Zertifikats?

Wir versenden Zertifikate als PDF per E-Mail (auf Wunsch auch postalisch)
Du erhältst Dein Zertifikat bis spätestens 3 Wochen nach Beendigung der Weiterbildung.

Welchen Abschluss erreiche ich am Ende der Weiterbildung? Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um die Weiterbildung mit einem apm-Zertifikat erfolgreich abzuschließen?

Die Voraussetzung für den Erhalt einer Teilnahmebescheinigung oder Zertifikats ist das Einhalten der maximalen Fehlzeit von 10% sowie das erfolgreiche Bestehen der Abschlussprüfung und der Praktikumsnachweise.
• Teilnahmebescheinigung: 2 x E-Learning im E-Campus, 1 x Nachweis Praktikum
• apm-Zertifikat: 2 x E-Learning im E-Campus, 2 x Nachweis Praktikum

Gibt es ein Handout oder Skripte?

Ja. Du erhältst sämtliche Skripte in digitaler Form.

Muss ich ein Begleitbuch kaufen?

Nein.

Wie lange habe ich Zeit, um die Weiterbildung abzuschließen?

Die gesamte Weiterbildung muss innerhalb von 12 Monaten abgeschlossen werden.

Ich kann am geplanten Ortspräsenzunterricht nicht teilnehmen, was nun?

Sofern Du aus nachvollziehbaren Gründen an einem Ortspräsenzblock verhindert bist, besteht die Möglichkeit, den Ortspräsenzunterricht zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen.

Ich kündige bei meinem Pflegedienst, während der Weiterbildung oder ich werde gekündigt, was nun?

In diesem Fall sprich mit uns und wir suchen nach einer Lösung.

Was kostet die Weiterbildung?

Teilnahmegebühr: Regulärer Preis: 1.650,00 €
Teilnahmegebühr für bpa-Mitglieder: 1.485,00 €

Gibt es Fördermöglichkeiten?

Da dieser Kurs nicht AZAV-zertifiziert ist, kannst Du keinen Bildungsgutschein einreichen.
Einen Bildungsscheck hingegen nehmen wir an, sofern dieser korrekt ausgestellt ist.
WICHTIG: Auf der jeweiligen Förderung muss unbedingt der ausrichtende Bildungsträger (apm Weiterbildung GmbH, Alte Straße 65, 44143 Dortmund) eingetragen sein, der die Weiterbildung durchführt. Die Förderung muss bei uns 3 Wochen vor Beginn des Seminars korrekt und im Original in Dortmund vorliegen. Eine Annahme nach Ablauf der Frist ist nicht möglich. Bitte beachte, dass jeweils nur eine Förderung oder Rabattierung (bpa-Mitglieds-Preise) pro Seminaranmeldung möglich ist.

Kann ich eine Ratenzahlung beantragen?

Eine Ratenzahlung ist ab einer Teilnahmegebühr in Höhe von 1.000,00 € möglich. Daher kann eine Ratenzahlung beantragt werden.