Beratung in der gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase
gemäß § 132g SGB V

FAQ

An wen richtet sich diese Weiterbildung?

Pflegefachkräfte aus vollstationären Pflegeeinrichtungen sowie Fachkräfte von Einrichtungen der Eingliederungshilfe mit dreijähriger einschlägiger Berufserfahrung innerhalb der letzten acht Jahre.

Welche technischen Voraussetzungen muss ich erfüllen, um an der Weiterbildung am Online-Live-Seminar teilzunehmen?

Die technischen Voraussetzungen für unsere Online-Live-Seminare findest Du hier:

Welche Inhalte werden behandelt?

  • Einführung und Definition „Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase“
  • Medizinisch – pflegerische Sachverhalte
  • Einführung in relevante Formulare und Dokumente
  • Implementierung und Umsetzung in der Praxis/Dokumentation
  • Kommunikation in Beratungsgesprächen zur gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase

Teil 1 der Weiterbildung: 48 Unterrichtsstunden Präsenzstudium und 12 Unterrichtsstunden selbstorganisiertes Praktikum bestehend aus 2 Beratungsprozessen in Begleitung einer Dozentin oder eines Dozenten.

Thema Tag 1: Einführung und Definition „gesundheitliche Versorgungsplanung“/Inhalt: Einführung in die gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase Ziele der gesundheitlichen Versorgungsplanung & Aufgaben als Berater (4 Unterrichtsstunden)

Thema Tag 1+2: Medizinisch – pflegerische Sachverhalte/Inhalt: Relevante medizinisch-pflegerische Abläufe Palliativpflegerische Maßnahmen (8 Unterrichtssunden)

Thema Tag 2+3: Einführung in relevante Formulare und Dokumente/Inhalt: Rechtliche Aspekte Ethik (8 Unterrichtsstunden)

Thema Tag 3: Implementierung und Umsetzung in der Praxis und Dokumentation/Inhalt: Dokumentation des Beratungsprozesses und dessen Ergebnis Interne und externe Vernetzung (4 Unterrichtsstunden)

Thema Tag 4+5: Kommunikation in Beratungsgesprächen zur gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase/Inhalt: Gesprächs- und Moderationstechniken Beratungssettings & Beratungstechniken, Kommunikationsmodelle Evidenzbasierte Entscheidungshilfen („Decision Aids“) (16 Unterrichtsstunden)

Thema Tag 6: Anwendung des Erlernten in Kleingruppen/Inhalt: Simulation in Kleingruppen Anwendung des Erlernten (8 Unterrichtsstunden)

Praktische Teile:

Praxisteil 1: Durchführung von vier Gesprächen zur gesundheitlichen Versorgungsplanung (zwei begleitete Gesprächsprozesse) (12 Unterrichtsstunden)

Teil 2 der Weiterbildung: Durchführung von mind. 7 Beratungsprozessen innerhalb eines Jahres, die alleinverantwortlich geplant, vorbereitet, durchgeführt und dokumentiert werden. Dieser Praxisteil wird durch Dozenten der Akademie nachgehalten.

Praxisteil 2: Alleinverantwortliche Umsetzung von sieben Beratungsprozessen (innerhalb eines Jahres)

Was kostet die Weiterbildung?

Regulärer Preis: 1.675,00 €

Preis für bpa-Mitglieder: 1.540,00 €

Wie viel Zeit habe ich, die Weiterbildung abzuschließen?

Die Weiterbildungen inkl. Beratergespräche (4) und Beratungsprozesse (7) solltest Du innerhalb eines Jahres erfolgreich abschließen.

Wird die Weiterbildung in jedem Bundesland anerkannt?

Unsere Weiterbildung wird in allen Bundesländern anerkannt. Bitte informiere Dich bei Deinem zuständigen MD/Heimaufsicht, um ggf. Besonderheiten zu klären.

Gibt es Fördermöglichkeiten?

Da dieser Kurs nicht AZAV-zertifiziert ist, kannst Du keinen Bildungsgutschein einreichen.

Einen Bildungsscheck hingegen nehmen wir an, sofern dieser korrekt ausgestellt ist.

WICHTIG: Auf der jeweiligen Förderung muss unbedingt der ausrichtende Bildungsträger (apm Weiterbildung GmbH, Alte Straße 65, 44143 Dortmund) eingetragen sein, der die Weiterbildung durchführt. Die Förderung muss bei uns 3 Wochen vor Beginn des Seminars korrekt und im Original in Dortmund vorliegen. Eine Annahme nach Ablauf der Frist ist nicht möglich. Bitte beachte, dass jeweils nur eine Förderung oder Rabattierung (bpa-Mitglieds-Preise) pro Seminaranmeldung möglich ist.

Kann ich eine Ratenzahlung beantragen?

Eine Ratenzahlung ist in drei Monatsraten, ab einer Teilnahmegebühr in Höhe von 1.000,00 € möglich. Eine Anzahlung in Höhe von 500 € ist sofort fällig, die zwei Folgeraten sind bis zum 5. Werktag eines jeden Folgemonats zu zahlen. Bitte beachte: bei Förderungen ist keine Ratenzahlung möglich.

Gibt es ein Handout oder Skripte?

Ja. Du erhältst sämtliche Skripte in digitaler Form.

Muss ich ein Begleitbuch kaufen?

Nein.

Ich kann am geplanten Ortspräsenzunterricht nicht teilnehmen, was nun?

Sofern Duausnachvollziehbaren Gründenan einem Ortspräsenzblock verhindert sind, besteht die Möglichkeit, den Ortspräsenzunterricht zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen.

Ich kündige bei meinem Pflegedienst während der Weiterbildung oder ich werde gekündigt, was nun?

In diesem Fall sprich uns an und wir suchen nach einer Lösung.

Wie lange dauert die Bearbeitung eines Zertifikats?

Wenn Du die Voraussetzung für den Erhalt eines apm-Zertifikats erfüllst (das Einhalten der maximalen Fehlzeit von 10%), dann senden wir es Dir nach Kursende innerhalb von zwei Wochen zu.